Lexikon

A B D E G H I J K L M N O R S T U V W Y

A

Ägir – Meeresriese
Alben – (auch Elben, Elfen) Naturgeister, als Schwarzalben auch Zwerge, bringen Albträume
Alberich – ein Schwarzalbe, hütet den Nibelungenhort
Angurbodha – (Kummerbringerin) Riesin, mit der Loki den Fenriswolf, Hel und die Midgardschlange zeugt
Arminius – Fürst der Cherusker, Anführer der Germanen in der Varusschlacht, auch Hermann genannt
Asen – Göttergeschlecht, zu dem auch Odin gehört
Asgard – riesige Burg, Wohnort der Asen oberhalb Midgards
Ask – (auch Askr) erster, von den Göttern aus Holz erschaffener Mann, Gemahl der Embla
Attila – König der Hunnen (gestorben 453 n. Chr.)
Audhumla – die Urkuh, deren Milch den Urriesen Ymir ernährt
Austri – einer der vier Zwerge, die das Himmelgewölbe halten: der Osten

B

Balder – Gott der Lichts und der Reinheit, stirbt durch Lokis Heimtücke
Beowulf – Held, der das Moorungeheuer Grendel bezwingt
Bergelmir – Riese. Er wird zum Stammvater der Riesen, da die anderen Riesen im Blut Ymirs ertrinken.
Bifröst – (schwankende Himmelsstraße) Regenbogenbrücke nach Asgard
Brünhild – im Nibelungenlied die Königin von Island mit magischen Kräften, in der Snorra-Edda eine Walküre
Buri – Stammvater der Götter, wird von der Urkuh Audhumla aus dem salzigen Eis geleckt

D

Dain, Dunneir, Durathror, Dwalin – Hirsche, die von den Ästen der Weltesche fressen
Dietrich von Bern – Königssohn, wird von Ermanarich vertrieben und erobert sein Reich zurück
Donar – anderer Name für Thor

E

Edda – zwei altisländische Werke über germanische Mythen: 1. Ältere (Lieder-)Edda, 2. Jüngere (Prosa-)Edda
Embla – erste, von den Göttern aus Holz erschaffene Frau, Gemahlin des Ask
Ermanarich – Widersacher des Dietrich von Bern, erster historischer König der Ostgoten
Etzel – König der Hunnen im Nibelungenlied, nach verbreiteter Meinung gleichzusetzen mit Attila

F

Fafnir – Sohn eines Riesen, wandelt sich zum Drachen, wird von Sigurd getötet
Freki – (der Gefräßige) Wolf, zusammen mit Geri ständiger Begleiter Odins
Freya – Göttin der Liebe
Frigg – Odins Gattin, Schutzherrin von Ehe und Mutterschaft

G

Garm – vieräugiger Höllenhund, tötet beim Weltenbrand Tyr
Gauten – Volk in Schweden. Ein Zusammenhang mit den Goten ist umstritten
Geatas – Volk, aus dem Beowulf stammt. Es könnten die Gauten, die Goten oder die Jüten (Jütland) sein.
Geri – (der Gierige) Wolf, zusammen mit Freki ständiger Begleiter Odins
Ginnungagap – der leere Raum am Anfang des Welt
Goin – Schlange, die mit der Schlange Moin und dem Drachen Nidhögg an der Wurzel Yggdrasils nagt
Gram – Name des Schwerts, mit dem Sigurd den Drachen Fafnir tötet
Grendel – ein im Moor lebender Troll, stirbt nach einem Kampf mit Beowulf an der Wunde
Grendels Mutter – ein schauriges, auf dem Meeresgrund lebendes Moorweib, wird von Beowulf erschlagen
Gunther – Herrscher der Burgunder im Nibelungenlied, Bruder von Kriemhild, Siegfrieds Frau
Gylfaginning – (Gylfis Täuschung) Hauptteil der Snorra-Edda, Abriss der gesamten nordischen Mythologie

H

Hagen von Tronje – finsterer Recke aus dem Nibelungenlied, Mörder Siegfrieds
Heidrun – Ziege auf dem Dach von Walhall. Ihr Euter gibt Met für die gefallenen Krieger.
Hel – Herrscherin über die Totenwelt, Tochter Lokis
Hermann – anderer Name für Arminius, dem Cherusker, Sieger in der Varusschlacht
Hildebrand – Erzieher und Waffenmeister von Dietrich von Bern
Hildebrandslied – Heldenlied aus dem 9. Jh., über einen Kampf Hildebrands mit seinem eigenen Sohn
Hräswelgr – Riese in Adlersgestalt, der am nördlichen Himmelsrand mit seinen Flügeln den Wind entfacht
Hrimthursen – die Frost- oder Reifriesen, Feinde der Asen
Hugin – (der Gedanke) Rabe, der zusammen mit Munin von Odin auf Kundschaft ausgesandt wird
Hvergelmir – (brodelnder Kessel) Quelle in Niflheim, an der Wurzel Yggdrasils
Hymir – Riese, dessen Braukessel Thor für ein Fest holen soll
Hymirlied – Lied der Edda, berichtet von der Begegnung Thor mit Hymir und der Midgardschlange

I

Irmensäule – altsächsisches Heiligtum, vermutlich eine Holzsäule, die den Weltenbaum symbolisiert

J

Jötunheim – Land der Eisriesen

K

Kalkriese – hier wird das Schlachtfeld der Varusschlacht vermutet (alternativ zum Teutoburger Wald)
Kriemhild – Siegfrieds Frau, die nach dessen Ermordung furchtbare Rache an ihren Verwandten nimmt

L

Laurin – Zwergenkönig, hegt einen Rosengarten, ein Zaubergürtel verleiht ihm Kraft
Loki – Gott des Feuers, Vater der Hel, des Fenriswolfs und der Midgardschlange

M

Midgard – Mittelwelt, Reich der Menschen (vergleiche J.R.R. Tolkien: Mittelerde)
Midgardschlange – Wasserschlange, die, sich in den Schwanz beißend, Midgard umringt
Mimir – Riese, von den Wanen enthauptet, sein von Odin konserviertes Haupt verkündet Weisheiten
Mimirs Brunnen – Quelle an der Wurzel Yggdrasil. Um aus ihr zu trinken, musste Odin ein Auge hergeben.
Mjölnir – (der Malmer) Thors Hammer
Moin – Schlange, die mit der Schlange Goin und dem Drachen Nidhögg an der Wurzel Yggdrasils nagt
Munin – (die Erinnerung) Rabe, der zusammen mit Hugin von Odin auf Kundschaft ausgesandt wird
Muspelheim – Feuerreich des Südens, dessen Hitze das Eis des Nordens schmelzen lässt (Entstehung Ymirs)

N

Nibelungen – ein Zwergenvolk, Nibelungen werden aber auch die Besitzer des Nibelungenhorts genannt
Nibelungenhort – ein Schatz, den Siegfried den Zwergen (den Nibelungen) raubt
Nibelungenlied – Heldenepos aus dem 13. Jh., das von Siegfrieds Tod und von Kriemhilds Rache berichtet
Nidhögg – (auch Nidhöggr) Neiddrache, der in Niflheim an der Wurzel von Yggdrasil nagt
Niflheim – Dunkelheim (auch Nebelheim), Unterwelt des germanischen Kosmos
Nordri – einer der vier Zwerge, die das Himmelgewölbe halten: der Norden
Nornen – die drei Schicksalsgöttinnen, die den Faden der Zeit spinnen.

O

Odin – Sturm- und Totengott, lässt die gefallenen Krieger nach Walhall bringen

R

Ragnarök – das Weltende, der Weltenbrand,
Ratatösk – (auch Ratatöskr, Nagezahn) Eichhörnchen, das als Bote am Stamm der Weltesche unterwegs ist
Regin – Bruder Fafnirs, schmiedet das Schwert, mit dem Sigurd Fafnir tötet
Rheintöchter – Nixen aus Wagners Ring des Nibelungen, basierend auf den Wasserfrauen im Nibelungenlied

S

Siegfried – der König von Xanten, Drachentöter und Gewinner des Nibelungenhorts
Sigurd – der Name Siegfrieds in der Edda
Sigyn – Gattin Lokis, schützt ihn nach seiner Fesselung vor dem Gift der Schlange
Skuld – die jüngste Norne, sie ist für die Zukunft zuständig
Sleipnir – Odins achtbeiniges Ross. Lokis zeugt es als Hengst verwandelt mit der Stute eines Riesen.
Snorra-Edda – die Prosa-Edda (Jüngere Edda) des Snorri Sturluson
Snorri Sturluson – isländischer Dichter, 1179 – 1241, verfasste die Prosa-Edda
Sudri – einer der vier Zwerge, die das Himmelgewölbe halten: der Süden

T

Tacitus – römischer Schriftsteller, verfasste die Germania, eine Beschreibung der Germanen
Thor – (der Donnerer) Gott des Gewitters
Tyr – Kriegsgott, verliert eine Hand durch den Fenriswolf, wird am Weltende von Garm getötet

U

Urd – die älteste Norne, sie ist für die Vergangenheit zuständig
Utgard – Außenwelt, vereistes Gestade jenseits des Meers, auch der Name einer Burg
Utgardloki – der Außenweltloki, ein Riese, Herrscher über Utgard, wohnt in der gleichnamigen Burg

V

Varus – römischer Feldherr, der von Arminius in der Varusschlacht besiegt wird
Varusschlacht – Schlacht im Jahre 9 n. Chr. in der die Römer von den Germanen besiegt wurden
Ve – ein Ase, tötet zusammen mit Odin und Vili den Urriesen Ymir
Verdandi – eine Norne, sie ist für die Gegenwart zuständig
Vili – ein Ase, tötet zusammen mit Odin und Ve den Urriesen Ymir
Völuspa – (Weissagung der Seherin) erstes Lied der Edda

W

Walhall – Saal der in der Schlacht Gefallenen. Hier lässt Odin ein Totenheer versammeln.
Walküren – Schildjungfern, sie wählen unter den Gefallenen die Krieger aus, die nach Walhall kommen
Wanen – älteres Göttergeschlecht, kämpfen im Wanenkrieg gegen die Asen
Wedrfölnir – ein Habicht, sitzt zwischen den Augen des Adlers, der in Yggdrasils Baumkrone lebt
Westri – einer der vier Zwerge, die das Himmelgewölbe halten: der Westen
Wieland – ein kunstreicher Schmied
Wotan – anderer Name für Odin

Y

Yggdrasil – die Weltesche, der erste, von den Göttern gepflanzte Baum
Ymir – Urriese, entsteht aus Schmelzwasser. Ihn töten die Asen und bilden aus seinem Leib die Welt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.